KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Die Räume im aufgestockten KSG-Vereinsheim können jetzt auch online gebucht werden - - hier auf dieser Homepage unter Verein/Vereinsheim/Vermietung … -

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 ENTEGA Logo RGB 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Aktuelles

TT-700-Spiele_Peter

                                   700 Spiele für die KSG

1 DSC 0216

 

      Peter Mathussek ist im Bereich Tischtennis der dritte Spieler (nach Horst Ruff und Siegfried Mikulecki), der die Grenze von 700 Spielen überschreitet. Am 14.4.18 bestritt er in Groß-Umstadt sein Jubiläumsspiel als Ersatz in der 1.Mannschaft.

Im Jahre 1972 trat er in die KSG ein, da fanden die Spiele noch im Saal der Gaststätte „Zur Rose“ (beim Kättche) statt. Von 1973 an war er 20 Jahre lang Leiter der Tischtennis-Abteilung und spielte auch ebenso lange in der 1.Mannschaft. Dann wechselte er zum TTC Spachbrücken,  kehrte aber nach 13 Jahren wieder zur KSG und in die 1.Mannschaft zurück. Im Jahre 2011 schaffte er mit der 1.Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksklasse. Nach einem Jahr wechselte er in die 2.Mannschaft (1.Kreisklasse) wo er im vorderen Paarkreuz auch derzeit noch aktiv ist .

Mit zahlreichen Siegen in den Jahren 1972-1993 bei Vereins- und Stadtmeisterschaften zeichnete er sich aus. Von insgesamt 948 Einzeln gewann er bis heute 679. Bei den 799 Doppeln sieht die Bilanz noch besser aus, hier war er an 635 Siegen beteiligt.

Neben Training und den Meisterschaftsspielen verfasst er noch die Berichte für das Odenwälder Volksblatt und die KSG-Zeitschrift und sorgt dafür, dass die Internetseite der KSG hinsichtlich Tischtennis auf dem neusten Stand ist.

TT-250-Spiele_Frank

2013 11 13 FrankLeber
(13.11.213, Hirchbacharena)

250 Spiele für die KSG

Frank Leber trat im Jahr 2000 in die Tischtennisabteilung der KSG ein, spielte anfangs in der 1.Mannschaft und seit seinem Neustart im Jahre 2016 in der 2.Mannschaft. Er war ein wichtiger Spieler beim Relegationsspiel der Ersten zum Aufstieg in die Kreisliga und schaffte im Spieljahr 2010/11 mit der 2.Mannschaft die Meisterschaft in der 2.Kreisklasse. In seinen 250 Spielen gewann er die meisten von 437 Einzeln, nämlich 283. Wir wünschen Frank Leber, der übrigens Sportredakteur beim Darmstädter Echo ist, weiterhin ein geschicktes Händchen, viel Glück und alles Gute.

TT_250>Mathias

2017 09 22 Mathias 250

Mannschaftsführer Mathias Rohner bei der Eröffnung der Saisonvorbereitung
(im Hintergrund Daniel Schmidt und re. Sebastian Lehr - 19.08.2017-Hirschbacharena)

250 Spiele für die KSG

Mathias Rohner trat 2003 in die Tischtennisabteilung der KSG ein und spielte bis 2012 in der 1.Mannschaft.
Im Jahre 2005 wurde er Vereinsmeister im Einzel und war auch später an mehreren Meisterschaften beteiligt, zuletzt 2009/10 in der Kreisliga. Danach spielte er 2010/11 in der Bezirksklasse ehe er dann mit seinem Doppelpartner in die 2.Mannschaft wechselte und diese als Mannschaftsführer zu guten Leistungen führte.
Neben den sportlichen Leistungen fungiert er auch noch seit 2014 aktiv als stellvertretender Abteilungsleiter.
Gegen den TTC Pfungstadt absolvierte er nun am Freitag zu Hause sein 250. Jubiläumsspiel.
Die Abteilung wünscht ihm im sportlichen Bereich weiterhin ein tüchtiges und erfolgreiches Händchen für die KSG und im privaten Bereich für ihn und seine Familie viel Gesundheit, Glück und alles Gute.

TT -Auftakt

 

TISCHTENNIS – SAISONERÖFFNUNG

Wie auch in den letzten beiden Jahren startet die Abteilung mit Freundschaftsspielen in die neue Saison.

Einstimmung auf die neue Verbandsrunde und die neuen Tischtennisbälle aus Plastik.

 

Am          Samstag, 19.08.17, ab 15:25 Uhr, HIRSCHBACHARENA,

empfangen die 1., 2. und 3./4. Herrenmannschaft Gäste vom TTC Mörfelden (mit Tobias Heil – früher KSG) und TV Reinheim.

 

 1 2017 08 15 1.Ma

 Die 1.Mannschaft: 
Achim Wagner (Veuskens), Martin Müller, Peter Mathussek,

Andreas Bukmaier, Markus Kopp, Jens Bert
Wieder im Team, Achim, der den verletzten Stefan Eich ersetzt und damit die Qualität wieder verstärkt. Auf Prognosen wird verzichtet, aber die Mannschaft ist heiss auf die neue Saison.