KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 ENTEGA Logo RGB 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Tischtennis

TT-Presse>29.04.18

      Mit  32 Siegen, 36 Niederlagen und 3 Unentschieden beenden die Mannschaften die Rückrunde der jetzt abgeschlossenen Saison 2017/18.

     Die 1.Mannschaft siegte im letzten Spiel beim SV Darmstadt 98 sicher mit 9:2 und hat sich einen hervorragenden dritten Platz erarbeitet.
Lediglich ein Doppel und einen Einzelpunkt gab man an die Gastgeber ab.
Andreas Bukmaier 2:0, Jens Bert 1:1, Markus Kopp 1:0, Alexander Schwamberger 1:0, Marco Fornataro 1:0, Jannis Schwanke (Ers) 1:0; Doppel: Kopp / Schwamberger 1:0, Bukmaier / Bert 1:0, Fornataro / Schwanke 0:1.

      Die 2.Mannschaft  konnte im Derby den unmittelbarer Verfolger, TV Reinheim 2 (3.) nur mit Mühe mit 9:6 bezwingen und den 2.Platz behaupten.
Das 3:0 aus den Anfangsdoppeln war ein Auftakt nach Maß. Danach übernahmen die Gäste das Kommando und gingen mit 4:5 in Führung. Doch das 1.Paarkreuz konterte und drei weitere Einzelsiege führten zum Erfolg.
Stärkster Einzelspieler in der Rückrunde war Maxi Gärtner mit 9:4 Punkten und das stärkste Doppel der Klasse, Peter Mathussek / Mathias Rohner blieben mit 9:0 ungeschlagen.
Mit nur einer Niederlage in der Rückrunde konnte man sich im Gegensatz zur Vorrunde noch einmal steigern und nimmt damit am Samstag, 5.5., an der Aufstiegsrelegation in Schaafheim teil.

      Die 3.Mannschaft (6.) konnte den Verfolger TSV Richen 3 (7.) mit 9:5 sicher auf Distanz halten. Drei verlorene Anfangsdoppel hießen zunächst nichts Gutes. Nach einem 3:5 Rückstand platzte dann der Knoten und sechs Siege in Folge waren der Knüller.
Siegfried Mikulecki 2:0, Jannis Schwanke 2:0, Daniel Schmidt 2:0, Horst Ruff 1:1, Tobias Lehr (Ers) 1:0, Werner Heisel (Ers) 1:1; Doppel: Schwanke / Schmidt, Mikulecki / Ruff, Lehr / Heisel (alle 0:1).

      Die 4.Mannschaft musste sich im letzten Spiel gegen die SG Arheilgen 6 mit 5:9 geschlagen geben und freute sich dennoch zum Schluss über den 9.Tabellenplatz.
Das 2:1 aus den Doppeln konnte man nicht fortsetzen und so setzte sich der Gast  im Schlussspurt mit fünf Siegen in Folge klar durch.
Stefan Eich 0:2, Tobias Lehr 0:2, Katarzyna Marciniak 1:1, Peter Salewski 0:2, Moritz Salewski 1:1, Werner Heisel 1:0; Doppel: Lehr / Marciniak 1:0, Eich / Heisel 0:1, Salewski / Salewski 1:0.

      Die A-Schüler (3.) behielten am Schlusstag mit 6:4 bei der TG Bessungen die Oberhand und belegten einen tollen 3.Platz.
Die Führung nach dem Doppel konnte man auf 4:2 ausbauen doch zum Schluss behielt Marius Wolf die Nerven und holte den Siegpunkt.
Marius Wolf 2:1, Jannis Kilian 1:2, Julian Meister 2:1; Doppel Wolf / Kilian 1:0.

       Die B-Schüler (7.) mussten sich bei der SG Arheilgen (8.) mit 4:6 (VR 6:4) knapp geschlagen geben. Auch wenn diesmal nur der 7.Platz heraussprang hatte man tolle Leistungen in der Runde abgegeben.
Ein Doppelsieg und drei Einzelsiege reichten diesmal nicht.
Johanna Staude 1:2, Mika Kilian 1:1, Lion Heckelmann 1:1, Leon Reinhardt 0:2; Doppel Staude / Kilian 1:0.

TT-Presse>22.04.18

Die 1.Mannschaft festigte ihren 3.Tabellenplatz und die 2.Mannschaft hat die Aufstiegs- relegation schon sicher.
     Die 1.Mannschaft wurde beim 9:4 gegen den TTC Otzberg ihrer Favoritenrolle gerecht. Lediglich das 1.Paarkreuz hatte einen schlechten Tag erwischt und musste 4 Punkte abgeben.
Andreas Bukmaier 0:2, Achim Wagner 0:2, Jens Bert 2:0, Markus Kopp 2:0, Alex Schwamberger 1:0, Marco Fornataro 1:0; Doppel: Bukmaier / Wagner, Bert / Fornataro, Kopp / Schwamberger (alle 1:0).
      Die 2.Mannschaft  gewann ihr vorletztes Meisterschaftsspiel beim SV St.Stephan 5 mit 9:4 und hat die Gewissheit, dass man ihr den Relegationsplatz nicht mehr nehmen kann.

Die 2:1 Führung aus den Doppeln hatte man schnell im 1.Paarkreuz verspielt. Doch mit Jannis Schwanke begann eine gnadenlose Siegesserie, sechs Punkte in Folge. Frank Leber war es vorbehalten, mit seinem 2.Einzelerfolg das Spiel zu beenden.
Peter Mathussek 1:1, Mathias Rohner 1:1, Maxi Gärtner 1:1, Frank Leber 2:0, Siegfried Mikulecki (Ers) 1:0, Jannis Schwanke (Ers) 1:0;Doppel: Mathussek / Rohner 1:0, Gärtner / Leber 0:1, Mikulecki / Schwanke1:0.
     Die 3.Mannschaft (7.) musste sich dem Tabellendritten, Vik. Dieburg 3 hauchdünn mit 7:9 beugen. Mit drei Mann Ersatz war das trotzdem eine tolle Leistung.
Je zwei Niederlagen in den ersten Doppeln und im 1.Paarkreuz und man lag 1:4 zurück. Im Schlussendspurt kam man von 4:8 noch einmal auf 7:8 heran. Doch im letzten Doppel musste man sich mit 9:11 im 5.Satz geschlagen geben.
Siegfried Mikulecki 1:1, Jannis Schwanke 0:2, Horst Ruff 1:1, Tobias Lehr (Ers) 1:1, Peter Salewski (Ers) 2:0, Werner Heisel (Ers) 1:1; Doppel: Mikulecki / Schwanke 1:1, Ruff / Lehr 0:1, Salewski / Heisel 0:1.
      Die A-Schüler (2.) tauschten mit der SG Arheilgen 2 nach der 3:7 Niederlage die Plätze.
Nur Marius Wolf punktete und dies dreimal.
Marius Wolf 3:0, Jannis Kilian 0:2, Julian Meister 0:2, Johanna Staude 0:2; Doppel: Wolf / Kilian 0:1.
     Die B-Schüler (7.) hatten gegen den TTC Eppertshausen (5.) ohne ihre Nr.1 keine Chance und verloren mit 2:8.
Hier war es Jan Welker, der als einzigster punktete.
Jan Welker 2:1. Lion Heckelmann 0:2, Leon Reinhardt 0:2, Kerem Yildiz 0:2; Doppel: Welker / Heckelmann 0:1.

TT-Presse>15.04.18

Drei Siege und eine Niederlage lautet die Bilanz der letzten Wochen.
     Der 1.Mannschaft gehen die Kräfte aus, denn nach der Niederlage gegen Gundernhausen ging auch das „2.Endspiel“ bei der Spvgg Groß-Umstadt 2 verloren, diesmal mit 3:9.
Da man ersatzgeschwächt antrat, waren nur ein Doppelsieg und zwei Einzelsiege die magere Ausbeute. Damit ist man im Rennen um den Aufstiegs-Relegationsplatz ausgeschieden.
Andreas Bukmaier 0:2, Jens Bert 0:2, Alex Schwamberger 1:0, Markus Kopp 1:1, Marco Fornataro 0:1, Peter Mathussek (Ers) 0:1; Bukmaier / Bert 0:1, Kopp / Schwamberger 1:0, Fornataro / Mathussek 0:1.
     Die 2.Mannschaft  konnte den 1.TTC Darmstadt 5 diesmal mit 9:3 (VR: 4:9) in Schach halten, und befindet sich weiter auf Relegationskurs.
Martin Müller und Maxi Gärtner waren mit jeweils zwei Einzelsiegen am schlagkräftigsten.
Martin Müller 2:0, Mathias Rohner 1:1, Maxi Gärtner 2:0, Frank Leber 0:1, Siegfried Mikulecki (Ers) 1:0, Jannis Schwanke (Ers) 1:0; Doppel: Müller / Rohner 1:0, Gärtner / Leber 0:1, Mikulecki / Schwanke 1:0.
     Die 3.Mannschaft (7.) entführte beim TTC Eppertshausen 6 mit 9:7 beide Punkte und verbessert sich auf den 6.Rang.
2:1 aus den Anfangsdoppeln waren ein super Start. Doch fünf verlorene Einzel in Folge zum 2:6 waren ein Schock. Peter Salewski startete mit seinem Sieg eine sagenhafte Aufholkampagne, denn jetzt gingen vier Siege zum Ausgleich an die KSG. Als Werner Heisel den Punkt zum 8:7 holte, wurde der Sieg mit einem spannenden 5-Satz-Sieg im letzten Doppel klar gemacht.
Siegfried Mikulecki 1:1, Jannis Schwanke 1:1, Daniel Schmidt 1:1, Horst Ruff 0:2, Peter Salewski (Ers) 2:0, Werner Heisel (Ers)1:1; Doppel: Schwanke / Schmidt 2:0, Mikulecki / Ruff 1:0, Salewski / Heisel 0:1. 
     Die A-Schüler (3.) fegten mit einem 10:0 Kantersieg den SV St. Stephan 2 von der Platte.
Marius Wolf, Jannis Kilian, Julian Meister (alle 3:0); Doppel: Wolf / Kilian 1:0.

TT-Presse>20-03-18

Vier Siege und nur zwei Niederlagen sprechen für das derzeitige Leistungshoch der Abteilung.

     Die 1.Mannschaft  lässt nicht locker und hält mit dem 9:1 Sieg gegen den SV Ober-Kainsbach II Anschluss an die Spitzengruppe der Klasse.
Drei gewonnene Doppel und nur einen verlorenen Punkt aus den Einzeln machten den Unterschied.
Andreas Bukmaier 2:0, Achim Wagner 2:0, Jens Bert 1:0, Markus Kopp 0:1, Martin Müller (Ers) 1:0, Mathias Rohner (Ers) 1:0, Doppel: Bukmaier / Wagner, Bert Kopp, Müller Rohner (alle 1:0).
     Die 2.Mannschaft  ließ beim Vorletzten, TTF Hähnlein 2 nichts anbrennen und siegte mit 9:3.
Drei gewonnene Doppel waren ein heißer Start. Danach gingen nur drei Einzel an den Gegner.
Martin Müller 1:1, Peter Mathussek 1:1, Mathis Rohner 2:0, Jan-S Buschmann 0:1, Siegfried Mikulecki (Ers) 1:0, Daniel Schmidt (Ers) 1:0; Doppel: Müller / Buschmann, Mathussek / Rohner, Mikulecki / Schmidt (alle 1:0).
     Die 3.Mannschaft (7.) ging im Derby gegen den GSV Gundernhausen 5 motiviert zu Werke und siegte mit 9:3 (VR 9:6).
Das Duo Schwanke / Schmidt zeigte im Doppel wie auch in den Einzeln ihre Qualität.
Siegfried Mikulecki 1:1, Jannis Schwanke 2:0, Daniel Schmidt 2:0, Horst Ruff 1:0, Tobias Lehr (Ers) 0:1, Peter Salewski (Ers) 1:0; Doppel: Schwanke / Schmidt 1:0, Mikulecki / Ruff 0:1, Lehr / Salewski 1:0.
     Die 4.Mannschaft (8.) bot bei der 4:9 Niederlage gegen BW Münster 8 (6.) ein besseres Niveau  als in der Vorrunde (1:9).
Katarzyna Marciniak zeigte mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelpunkt mit Tobias Lehr die besten Leistungen.
Stefan Eich 0:2, Tobias Lehr 0:2, Katarzyna Marciniak 2:0, Peter Salewski 0:2, Moritz Salewski 0:1, Werner Heisel 1:0; Doppel: Lehr / Marciniak 1:0, Eich / M.Salewski 0:1, P.Salewski / Heisel 0:1.

     Die A-Schüler (4.) tauscht nach dem 9:1 Erfolg (VR 9:3) beim TV Nieder-Beerbach mit diesem die Plätze und liegt jetzt wieder auf Platz 3.
Nachdem Jannis Kilian sein erstes Spiel im 5.Satz hauchdünn zum 2:1 abgab, kam der KSG-Express richtig in Fahrt.
Marius Wolf 3:0, Jannis Kilian 2:1, Julian Meister 3:0; Doppel / Wolf / Kilian 1:0.
     Die B-Schüler  steigerten sich gegen den Zweiten, SV Eberstadt, auf 4:6; in der Vorrunde noch 2:8.
Jan Welker war mit zwei Siegen diesmal der stärkste Spieler.
Johanna Staude 1:2, Jan Welker 2:1, Mika Kilian 1:2; Doppel: Staude / Welker 0:1.

TT-Presse>11.03.18

Nur zwei Siege bei drei Niederlagen und einem Unentschieden war die negative Bilanz der letzten Woche. Erfreulich, dass die 1.Mannschaft immer noch um die Meisterschaft spielt und die 2.Mannschaft erfolgreich den Relegationsplatz hält.

     Die 1.Mannschaft  hält mit einem 9:4 Erfolg beim SV Groß-Bieberau 1 (5.) am 3.Platz fest.
Das 2:1 aus den Doppeln war ein Fingerzeig. Der SV konnte anfangs nur durch zwei Punkte im 1.Paarkreuz kurzfristig 2:3 in Führung gehen. Jens Bert und Markus Kopp läuteten nicht nur die Wende ein, sondern beendeten mit ihren zweiten Siegen auch das Spiel
Andreas Bukmaier 1:1, Achim Wagner 0:2, Jens Bert 2:0, Markus Kopp 2:0, Alex Schwamberger 1:0, Marco Fornataro 1:0; Doppel: Bukmaier / Wagner 1:0, Bert / Fornataro 0:1, Kopp / Schwamberger 1:0.
     Die 2.Mannschaft  empfing den TV Heubach und setzte sich kompromisslos mit 9:2 durch.
Drei gewonnene Doppel waren eine Ansage. Nur die Nr.1 des Gegners konnte zweimal punkten. Martin Müller 1:1, Peter Mathussek 1:1, Mathias Rohner 1:0, Maxi Gärtner 1:0, Frank Leber 1:0, Jan-S Buschmann 1:0; Doppel: Mathussek / Rohner, Müller / Gärtner, Leber / Buschmann (alle 1:0).
     Die 3.Mannschaft (7.)  hatte beim Tabellenführer, TTC Messel, nichts zu bestellen und verlor mit 2:9.
Nur Siegfried Mikulecki brachte der Nr.1 des TTC die 2.Niederlage in der Runde bei und Katarzyna Marciniak (Ersatz) war ebenfalls erfolgreich.
Siegfried Mikulecki 1:1, Thomas Zippe 0:2, Horst Ruff 0:1, Tobias Lehr (Ers) 0:1, Katarzyna Marciniak (Ers) 1:0, Peter Salewski (Ers) 0:1; Doppel: Mikulecki / Ruff, Zippe / Salewski, Lehr / Marciniak (alle 0:1).
                       Die 4.Mannschaft (8.) bot dem GSV Gundernhausen 6 (9.) Paroli und erkämpfte mit dem letzten Doppel das 8:8.
Nach den Doppeln stand es 2:1. Die ersten sechs Einzel gingen mit 1:5 an den GSV und das Spiel schien schon verloren. Als man die 2.Einzelrunde mit 5:1, für sich entschied, Spielstand jetzt 7:8, belohnte man sich mit dem zweiten Doppelsieg von Lehr / Marciniak mit dem Ausgleich.
Stefan Eich 1:1, Tobias Lehr 0:2, Katarzyna Marciniak 2:0, Peter Salewski 1:1, Werner Heisel 1:1, Jannik Müller 0:2; Doppel: Lehr / Marciniak 2:0, Eich / Müller 0:1, Salewski / Heisel 1:0.
     Die A-Schüler  (4.) blamierten sich gegen die TSG Wixhausen (7.) mit einer 4:6 Niederlage (VR 8:2).
Der Gast, da in Unterzahl, verschenkte von vorneherein drei Spiele. Da nur Marius Wolf einen erspielten Sieg einfuhr, war die Partie entschieden.
Marius Wolf 2:1, Jannis Kilian 1:2, Julian Meister 1:2; Doppel: Wolf / Kilian 0:1.
     Die B-Schüler  hatten gegen den Tabellenführer, SV Darmstadt 98, keine Mittel und gingen mit 0:10 (VR 4:6) unter.
Lediglich zwei Spiele, die im 5.Satz verloren wurden, zeigten die Stärke des Gegners.
Johanna Staude 0:3, Jan Welker 0:2, Lion Heckelmann 0:2, Leon Reinhardt 0:2; Doppel Staude / Welker 0:1