KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

..

  Musiktage20

                                                                               hier geht es zur Homepage der Reinheimer Musiktage -> bitte hier klicken

Sponsoren der KSG

MarkeSpkDbg weiss auf rot 1

_______________________

18 KSG Georgenhausen entega Kopie  KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

 ______________________

                                                                                                                                                   Mobilack

                                                                                                

 

 

KSG 1 b - Kickers Hergershausen 0 : 3 verloren

Die 1b der KSG muss sich schon seit Beginn der Saison auf den zentralen Positionen mit Personalsorgen herumplagen.

Konnte dies im bisherigen Saisonverlauf noch recht gut kompensiert werden, so setzte es im dritten Pflicht-Heimspiel der immer noch recht jungen Saison mit 0:3 die erste deutliche Niederlage.

Das im Tor wieder Alexander Schmidt stand, bringt die Situation am besten zum Ausdruck. Der torgefährliche Allrounder hat mit zwei geschossenen Toren seinen Stellenwert als Feldspieler bereits deutlich zum Ausdruck gebracht.

Wenn nun viele Spieler kollektiv nicht an ihre Bestform herankommen oder nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind, so ist die Kreisliga A für die 1b der KSG eine schwere Aufgabe und Siege keine Selbstverständlichkeit.

Weil das Spiel der KSG die gesamte erste Halbzeit sehr zerfahren war, war der Gast folgerichtig die spielbestimmende Mannschaft und von Spielkontrolle war weit und breit keine Spur. Wenn die KSG gelungene Angriffe vortragen konnte, wurde es aber trotzdem brandgefährlich. Das Potential kam durch zwei sehr gute Torchancen von Nils Matuschkiewitz (10. & 23.) zu Ausdruck. Die mangelnde Konzentration wurde dann noch klassisch direkt vor dem Halbzeitpfiff mit dem 0:1 bestraft (45.). Nach einem eigenen Eckball nutzte der Gast den angebotenen Freiraum und bestrafte die eigenen Nachlässigkeiten folgerichtig.

Nach dem Seitenwechsel hatte die KSG ihre beste Phase und fand zusehends besser ins Spiel. Mehrfach lag der Ausgleich in der Luft. Bei einem Kopfball an den Pfosten und einer weiteren guten Torchance durch Lukas Longard fehlte dann aber auch das nötige Glück. Diese Phase wurde abrupt durch das 0:2 beendet (70.). Besonders ärgerlich, weil der Eckball dazu durch eine bravouröse Parade von Alexander Schmidt erst ermöglicht wurde. Nun hatte die KSG einen moralischen Tiefschlag erlitten und fand keine Mittel mehr zur Wende. Das 0:3 wieder nach einem Eckball (89.) machte die Ohrfeige der Kickers aus Hergershausen noch etwas heftiger und ist vielleicht auch in Anbetracht des Chancenverhältnisses auch ein Tor zu hoch.

Eventuell ist die klare Niederlage aber ein deutliches Signal an die Mannschaft, dass es nur mit hundertprozentiger Konzentration und mannschaftlicher Geschlossenheit in den nächsten Spielen geht. 

Im Einsatz: Alexander Schmidt (Tor), Christian Palzer, Leon Rudolph, Marcus Würtenberger, Adrian Ziergöbel, Karl Wolf (58. Noel Poth), Halil Dönmez, Michael Palzer (46. Alexander Welling), Alexander Wolf (64. Tobias Leinert), Nils Matuschkiewitz und Lukas Longard 

Nicht eingesetzt: Daniel Lehmann und Nico Weiler