KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Home

Sponsoren der KSG

MarkeSpkDbg weiss auf rot 1

_______________________

18 KSG Georgenhausen entega Kopie  KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

 ______________________

                                                                                                                                                   Mobilack

                                                                                                

 

 

BannerHomepage

Danke an alle die zum Gelingen der Reinheimer Musiktagen 2022 beigetragen haben. Wieder einmal ist es gelungen ein Festival zu organisieren und durchzuführen da zu recht Reinheimer Musiktage „Open Flair“ bezeichnet wird.

Durch die Musik der Bands und den DJ konnten verschiedene Musikrichtungen abgedeckt werden, durch das vielfältige kulinarische Angebot konnten Durst und Hunger gestillt werden. Das Alles ist nur möglich durch die Sponsoren und viele, viele ehrenamtliche Helfer: innen, die Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Reinheim, den Stadtwerken Reinheim und dem Kleintierzuchtverein Georgenhausen, den Anwohnern das Verständnis für die Lautstärke nach 5 Jahren Pause hatten.

Wir bedanken uns ganz herzlich dafür bei euch allen.

Aber auch ein gelungenes Fest hat seine Schattenseiten, so wurden 12 ENTEGA Liegestühle und die Bank einer Bierzeltgarnitur gestohlen. Sowohl die Liegestühle als auch die Bank müssen von uns der KSG ersetzt/bezahlt werden. Diebstahl ist eine Straftat und wird angezeigt. Unabhängig von dem finanziellen Schaden ist es auch ein für die Organisatoren und Helfer eine persönliche Enttäuschung, zeigt es doch das es Leute gibt (wenn auch nur wenige) die dem Verein bewusst Schaden zugefügt haben.

Oder sollte es ein Scherz sein, war es eine unüberlegte Handlung, dann stellt die Liegestühle und die Bierbank einfach wieder hin und lasst es das Nächste mal.

Fussball-Berichte

Fussball-Berichte

TS Ober-Roden - KSG 1b 4:4 (3:1)

Tolle Moral, geglückte Umstellungen und die passenden Einwechslungen ließen uns einen wichtigen Punkt aus Ober-Roden entführen. 
Nach einem optimalen Start durch Jonas Leinert per direktem Freistoß in den Winkel übernahm in der ersten Halbzeit die TS zusehends das Kommando. Das eigene Spiel war zerfahren und die schnellen und technisch starken Gegner machten uns schwere Probleme. Das ein A-Jugendlicher der TS alle deren Tore erzielte sagt alles. Trotz einem Pfostentreffer vom freigespielten Etienne Knöll war der Rückstand zur Halbzeit folgerichtig. 
Mit neuem Mut durch taktische Umstellungen kamen wir aus der Pause, aber das 1:4 war der nächste Rückschlag. 
Spätestens mit den nächsten Einwechslungen kippte das Spiel. Wir hatten in der Folge mehrere hochkarätige Chancen, so dass das 2:4 durch Damien Raschke (77.) eigentlich überfällig war. Dann überschlugen sich die Ereignisse und Drini Sulejmani (78.) sowie Karl Wolff (80.) schafften ein kleines Wunder das der gegnerische Torwart aber auch stark begünstigte. Die letzten Minuten wurden dann mit offenem Visier agiert und beide Mannschaften hätten noch gewinnen können. 
Zwar "nur" ein Unentschieden, aber wir waren der moralische Sieger!
Im Einsatz: Chris Würtenberger, Michael Palzer, Errol Bergerhausen, Leon Rudolph, Jonas Leinert, Damien Raschke, Halil Dönmez, Tobias Leinert (58. Karl Wolff), Nico Weiler (46. Chris Palzer) und Etienne Knöll (58. Drini Sulejmani)

1b-Fußballer gewinnen auch bei Hassia Dieburg

Bei der Vorbereitung spielte die 1b-Mannschaft bei Hassia Dieburg 1B.

Der B-Liga Tabellenführer hatte ein paar Spiel ihrer Ersten dabei.

 Auf dem zu erwartenden schwer zu bespielenden Naturplatz zeigte die Mannschaft eine kämpferische Top-Leistung. In der gesamten ersten Halbzeit hatte der Gegner keine ernsthafte Torchance. Die Abwehrreihe hinterließ einen sehr überzeugenden Eindruck. Im Gegensatz wurde Hassia immer wieder im Spielaufbau gestört und

selbst konnte man ein halbes Dutzend guter Gelegenheiten allein im ersten Durchgang verzeichnen.

Ein früher Ballgewinn führte dann zur verdienten Führung durch Ettienne Knöll nach guter Vorarbeit von Halil Dönmez (28.). Nach einem feinen Pass in die Tiefe konnte dann erneut Ettienne souverän zum 2:0 einschieben (34.).

 Nach dem Seitenwechsel schlichen sich einige Fehler ein und der Kräfteverschleiss auf dem tiefen Platz machte sich bemerkbar. Der Anschlusstreffer nach einem gut gehaltenen Freistoß im Nachschuss kam deshalb nicht überraschend.

Aber die Mannschaft zog sich nochmal aus dem Sumpf und zeigte eine starke Gegenreaktion. Tobias Leinert schloss einen energischen Lauf mit dem 3:1 ab (66.) und eine scharfe Flanke von ihm konnte Karl Wolff über die Linie befördern (69.).

Bis zum Schluss kämpfte das Team und konnte so das gute Ergebnis nach Hause bringen. Das der Gegner besonders in der Schlussphase mit unnötiger Härte, Verletzungen unsererseits billigend in Kauf nahmen war leider nicht so erfreulich. Dadurch trug leider Johann Böhler eine Risswunde an der Ferse davon, die mit einigen Stichen genäht werden musste.

Im Einsatz: Carlos Garcia (Tor), Leon Rudolph, Errol Bergerhausen, Steffen Kaiser, Adrian Ziergöbel (78. Drini), Jonas, Leinert (86. Adrian), Damien Raschke (67. Ettienne), Halil Dönmez, Drini Sulejmani (46. Tobias Leinert), Nico Weiler

(46. Karl Wolff, 75. Nico) und Ettienne Knöll (Johann Böhler)

Vorbereitung für die Rückrunde der Fußballer im grünen Bereich

Die Vorbereitung für den Beginn der Rückrunde verläuft nach der Winterunterbrechung überaus erfolgreich. Das Training ist gut besucht und die Freundschaftsspiele geben wichtige Erkenntnisse.

Die Ib Mannschaft untere dem neuen Trainer Ralph Mieth konnte bei Concordia Gernsheim II mit 2 : 0 gewinnen. 

Insgesamt eine gute Basis für die nächsten Wochen. Concordia Gernsheim wurden wenige hochkarätige Chancen zugelassen und zumeist kollektiv Schlimmeres verhindert. Torhüter Chris Würtenberger war ein aufmerksamer Rückhalt und auch Ex Trainer Steffen Kaiser hat sich nahtlos eingefügt. Das 1:0 durch Michael Palzer wurde mit viel Willen erzielt und war überfällig (56.). Die Führung beendete eine kritische Phase nach der Halbzeit. Mit dem 2:0 hat sich Drini Sulejmani für seinen großen Einsatz belohnt. Auch dieses Tor war für ihn überfällig. Weiterhin hat sich Johann Böhler als Alternative in vorderster Front gezeigt. Ohne Gegentor ist für das Selbstvertrauen sehr gut!

Im Einsatz: Chris Würtenberger (Tor), Michael Palzer, Errol Bergerhausen, Steffen Kaiser (46. Johann Böhler), Adrian Ziergöbel (73. Drini), Jonas Leinert (74. Kaiser), Halil Dönmez, Nicholas Frick, Drini Sulejmani (46. Leon Rudolph), Etienne Knöll (67. Elmeua) und Daniel Elmeua (46. Nico Weiler) 

Mieth 1