KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Sponsoren der KSG

MarkeSpkDbg weiss auf rot 1

_______________________

18 KSG Georgenhausen entega Kopie  KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

 ______________________

                                                                                                                                                   Mobilack

                                                                                                

 

 


Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web7206/html/kickstart1/templates/ksg_t_33t/functions.php on line 199

Keine Punkte in englischer Woche

KSG Georgenhausen 1b - SV Kleestadt 0:2 (0:0)
 
Zuerst ist dem SV Kleestadt für die kurzfristige Verlegung vor einigen Wochen wegen akuter personeller Probleme bei der KSG zu danken! Das Heimrecht wurde zudem getauscht. Auf dem inzwischen stark strapazierten Rasen entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel und es wurde Hausmannskost angeboten.
Über das gesamte Spiel war der Gast optisch überlegen und gefährlicher. Gleich zu Beginn konnte Lukas Moter mit Hilfe des Pfostens einen Freistoß entschärfen (3.). Auf Seiten der KSG konnte über das gesamte Spiel keine hochkarätige Torchance verzeichnet werden. So ging Kleestadt kurz nach der Pause nach einem Eckball zwar verdient in Führung (50.), aber leider mit gütiger Hilfe von Seiten der KSG. Das der Gegner den besten Torjäger in dieser Saison auf ihrer Seite hat, musste die KSG schon kurz danach mit einem direkt verwandelten Freistoß und dem 0:2 zur Kenntnis nehmen (60.). Zwar verzog der gleiche Spieler direkt danach aussichtsreich (61.), aber trotzdem war das Spiel entschieden. Zu harmlos und unstrukturiert agierte die KSG derzeit und so kämpften sich beide Mannschaften wenig sehenswert dem
Abpfiff entgegen. Im Einsatz: Lukas Moter, Manuel Lemmer, Leon Rudolph, Karan Misra, Adrian Ziergöbel (54. Drini Sulejmani), Chris Friedrich (74. Michael Palzer), Nico Frick, Tobias Leinert (46. Fabian Kleinschmidt), Alexander Wolf, Halil Dönmez und Nils Matuschkiewitz
 
KSG Georgenhausen 1b - FV Eppertshausen 1:5 (0:3)
 
Das Spitzenteam oft auch effektiver sind, musste die KSG am letzten Sonntag leidvoll erfahren. Bedingt durch die kurzfristige Absage der 1a konnte die stark dezimierte 1b aufgepeppt werden. Das war auch bitter notwendig, weil die Ersatzbank sonst hätte abgebaut werden können. Es entwickelte sich ein nahezu ausgeglichenes Spiel. Allerdings zeigte sich die individuelle Klasse des Gegners bis zur Halbzeit. Das 0:3 (7., 20. & 26.) kam bei fast ausgeglichenem Chancenverhältnis zustande. Auch nach dem Seitenwechsel gab die KSG nicht auf und hatte immer wieder gute Chancen. Gerade in der Phase um das 1:3 durch Lais Weber (71.) hätte das Spiel sogar kippen können. Nico Frick und Nils Matuschkiewitz scheiterten aussichtsreich (68. & 72.) sowie Lais Weber setzte einen Kopfball an die Latte (69.).
Allerdings konnte der Gast nahezu gleichwertig wechseln und gestaltete das Ergebnis danach bis zum 1:5 zu deutlich (73. & 81.). So belegt die KSG zum Ende der Hinrunde zwar keinen direkten Absteigsplatz, aber mit den wenigsten geschossenen Toren mit Sicherheit nicht zu wenig Punkte auf dem Konto. Zu wenig Konstanz und unzählige Ausfälle über die gesamten Monate der bisherigen Saison lassen aber nicht wirklich ein besseres Abschneiden zu. Im Einsatz: Lukas Moter, Leon Rudolph, Uwe Hesse, Lais Weber, Niklas Bahn (46. Tobias Leinert), Chris Friedrich, Nico Frick (80. Karl Wolff), Drini Sulejmani (46. Halil Dönmez), Fabian Kleinschmidt, Nils Matuschkiewitz und Alexander Wolf