KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 18 KSG Georgenhausen entega Kopie 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Aktuelles

TT - Krisensitzung

In einem Stimmungstief befindet sich derzeit die Tischtennis-Abteilung. Nach jahrelangem Leistungshoch, das bis in die Bezirksliga geführt hatte, erfolgte nach dem Weggang von Achim Wagner ein Rückzug in die Kreisliga. Konnte in der Vorrunde 2018-19 noch ein 3.Platz erspielt werden, musste man sich in der Rückrunde nach gesundheitlichen Problemen von Spitzenspieler Andreas Bukmaier mit dem 7.Platz begnügen. Und wenn sich jetzt einige Leistungsträger verabschieden sollten, wird man die Kreisliga nicht mehr halten können. Dazu kam noch, dass der kameradschaftliche Zusammenhalt gelitten hatte.
Um nicht in einer Lethargie zu zerfallen, sollen neue Akzente gesetzt werden. Zunächst wurde Andreas Bukmaier (mit zwei Gegenstimmen) als Abteilungsleiter bestätigt. Als sein neuer Stellvertreter wurde Stephan Eich, vorher Jugendwart, (einstimmig) gewählt. Neuer Jugendleiter wurde Markus Kopp (einstimmig), der schon bisher als Jugendtrainer fungierte. Der Abteilungsleitung wurden Mathias Rohner (Finanzen/Geräte) und Tobias Lehr (Event- u. Turnier­organisator) zur Seite gestellt. Für die Berichte im Nachrichtenblatt, KSG-Bläddche und auf der KSG-Internetseite stellen sich weiter Peter Mathussek und Siegfried Mikulecki zur Verfügung.
Als erstes Event hatte Tobias Lehr vor kurzem zur Doppel-Vereinsmeisterschaft eingeladen, die zum vollen Erfolg wurde und Martin Müller unterstützte seine Bemühungen nach der Versam­m­lung mit einem Grill-Event in seinem Garten.
Es keimt wieder Hoffnung auf.
Am Freitag, 11.06.19, werden nach dem Training die Mannschaften für die neue Saison aufgestellt. Auch hier hoffen wir auf zahlreiches Erscheinen.

TT_VM-Doppelmeister

Die SIEGER 2019:

2 15 DSC 0388

                       Katharzyna Marciniak / Siegfried Mikulecki
(26.04.2019, Hirschbacharena)

TT-VM Doppel

 

6 19 DSC 0396

vlnr:  Jannis, Nico, Marco, Martin, Werner, Kati, Sigfried, Tobias, Lennart, Stefan, Peter
        (26.04.19, Hirschbacharena)

Endlich mal wieder ein Event in der Abteilung. Zum Saisonabschluss wurden die Vereins­meisterschaften im Doppel durchgeführt. Die spielstärksten Spieler bekamen je einen Doppelpartner dazu gelost. Dies führte zu spannenden Spielen mit überraschenden Ergebnissen.
Platz 1 erkämpften sich Siegfried Mikulecki / Kati Marciniak mit 4:1 Siegen. Sie verloren nur  das Spiel gegen den Viertplatzierten.
Jannis Schwanke / Lennart Göckel kamen mit 3:2 Siegen aber dem besseren Spielverhältnis auf Platz 2 vor Martin Müller / Werner Heisel.
Gefeiert wurde anschließend mit Gulaschsuppe und natürlich einem „Bierchen“.

TT_Thomas ZIPPE verstorben

     

 

Am 17.10.2018 verstarb überraschend der Spieler Thomas ZIPPE (44 Jahre) von der 3.Mannschaft.
Thomas spielte in den Jahren 2001-2006 bei der KSG.  Er veränderte sich dann beruflich und musste seinen Wohnsitz verlegen. Anfang des Jahres kam er  wieder zur KSG zurück. Thomas bestritt in der Rückrunde der Saison 2017-18 zwei Verbandsspiele, musste aber aus gesundheitlichen Gründen passen und konnte nur noch am Training teilnehmen. Mit seinen raffiniert gedrehten Bällen war er ein schwieriger Trainingspartner.
Er wurde am 1.11.2018 auf dem Friedhof in Roßdorf beigesetzt.

Anzahl             G : V Ez G : V Dp
32   Thomas ZIPPE 45 : 8 53 20 : 12 32
+ 17.10.2018 +
 Doppel
32 1 09.03.18 3.2 TTC Messel 2 2:9 3.KK A : 1 2/Salewski, Peter : 1
31 1 22.01.18 3.3 TSV Modau 4 2:9 3.KK A : 1 2/Ruff, Horst : 1
30 30 2001-06 2./3. 1.KK H 45 : 6 20 : 10

TT-700-Spiele_Peter

                                   700 Spiele für die KSG

1 DSC 0216

 

      Peter Mathussek ist im Bereich Tischtennis der dritte Spieler (nach Horst Ruff und Siegfried Mikulecki), der die Grenze von 700 Spielen überschreitet. Am 14.4.18 bestritt er in Groß-Umstadt sein Jubiläumsspiel als Ersatz in der 1.Mannschaft.

Im Jahre 1972 trat er in die KSG ein, da fanden die Spiele noch im Saal der Gaststätte „Zur Rose“ (beim Kättche) statt. Von 1973 an war er 20 Jahre lang Leiter der Tischtennis-Abteilung und spielte auch ebenso lange in der 1.Mannschaft. Dann wechselte er zum TTC Spachbrücken,  kehrte aber nach 13 Jahren wieder zur KSG und in die 1.Mannschaft zurück. Im Jahre 2011 schaffte er mit der 1.Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksklasse. Nach einem Jahr wechselte er in die 2.Mannschaft (1.Kreisklasse) wo er im vorderen Paarkreuz auch derzeit noch aktiv ist .

Mit zahlreichen Siegen in den Jahren 1972-1993 bei Vereins- und Stadtmeisterschaften zeichnete er sich aus. Von insgesamt 948 Einzeln gewann er bis heute 679. Bei den 799 Doppeln sieht die Bilanz noch besser aus, hier war er an 635 Siegen beteiligt.

Neben Training und den Meisterschaftsspielen verfasst er noch die Berichte für das Odenwälder Volksblatt und die KSG-Zeitschrift und sorgt dafür, dass die Internetseite der KSG hinsichtlich Tischtennis auf dem neusten Stand ist.