KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Termin schon jetzt vormerken - - Die Reinheimer Musiktage finden 2020 wieder statt: 26. und 27. Juni 2020 - weitere Informationen folgen demnächst -

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 18 KSG Georgenhausen entega Kopie 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Tischtennis

TT-Presse>10.03.19

Nur zwei Spiele standen nach dem Ausklang der Fastnacht an.
      Die 2.Mannschaft empfing den TSV Modau 3 und revanchierte sich mit 9:1 für die Vorrun­denniederlage (4:9).
Zwei gewonnene Doppel gaben die Richtung vor und in den Einzeln war die KSG nicht zu bezwingen. Peter Mathussek stellte mit seinem zweiten Einzelerfolg den Endstand her.
Peter Mathussek 2:0, Mathias Rohner 1:0, Frank Leber 1:0, Siegfried Mikulecki 1:0, Lennart Göckel 1:0; Mathussek / Rohner 1:0, Leber / Göckel 0:1, Mikulecki / Schwanke 1:0.

      Die Schüler mussten sich beim FC Niedernhausen-Lichtenberg mit 4:6 (VR 7:3) beugen und etablieren sich auf dem 7.Platz.
1:1 hieß es nach den Anfangsdoppeln und bis zum 4:4 konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten. Erst im Endspurt konnte man nicht mehr mithalten.
Jan Welker 1:1, Mika Kilian 2:0, Lion Heckelmann 0:2, Luca Schuch 0:2; Doppel: Welker / Kilian 0:1, Heckelmann / Schuch 1:0.

TT-Presse>17.02.19

Zwei Siege und drei Niederlagen deuten einen leichten Aufwärtstrend an.
      Die 1.Mannschaft konnte beim TSV Richen 1 mit 9:3 endlich einen Sieg verbuchen und kann damit den 4.Platz halten.
Das 2:1 aus den Doppeln war ein Auftakt nach Maß und danach legten Jens Bert und Markus Kopp mit doppelten Punktgewinnen den Grundstock.
Jens Bert 2:0, Markus Kopp 2:0, Maxi Gärtner 1:0, Martin Müller 1:1, Frank Leber 1:0, Tobias Lehr 0:1; Bert / Leber 1:0, Müller / Gärtner 0:1, Kopp / Lehr 1:0.
       Die 2.Mannschaft distanzierte den Gast, SG Arheilgen 5, mit einem deutlichen 9:0 (VR 9:1) Erfolg und kann sich, um einen Platz, auf den sechsten verbessern.
Drei gewonnene Doppel waren der Auftakt und danach lief es wie am Schnürchen.
Peter Mathussek, Mathias Rohner, Daniel Schmidt, Siegfried Mikulecki, Jannis Schwanke, Lennart Göckel; Doppel: Mathussek / Rohner, Schmidt / Schwanke, Mikulecki / Göckel (alle 1:0).
      Die 3.Mannschaft ging beim TTC Eppertshausen 6 mit 2:9 (VR 9:2) unter. Trotz der Niederlage konnte man den 6.Platz halten.
Da man nur mit fünf Mann antrat, war ein Sieg von vornherein unwahrscheinlich.
Sebastian Klock 0:2, Peter Salewski 0:2, Tobias Lehr 0:1, Werner Heisel 1:0, Marius Wolf 0:1; Doppel: Klock / Lehr 1:0, Salewski / Heisel 0:1.

      Die Jugend verlor zu Hause gegen den TSV Richen mit 4:6 (VR 5:5).
Trotz der zwei Einzelsiege von Marius Wolf reichte es leider nicht.
Marius Wolf  2:1, Jan Fiedler 0:2, Johanna Staude 1:1, Mika Kilian 1:1; Wolf / Staude 0:1.
      Die Schüler hatten, ersatzgeschwächt, gegen den Tabellenführer, SV Darmstadt 98, keine Chance und verloren mit 1:9.
Jan Welker 1:1, Maxi Grochowski 0:2, Luca Schuch 0:2, Leon Reinhardt 0:2; Welker / Reinhard 0:1, Grochowski / Schuch 0:1.

TT-Presse>10.02.19

Ein rabenschwarzes Wochenende erwischte die KSG, denn sie kassierte fünf Niederlagen und nur die Jugend erkämpfte sich ein Unentschieden.
      Die 1.Mannschaft hatte ersatzgeschwächt im Derby gegen den TV Reinheim 1 nicht den Hauch einer Chance und verlor mit 0:9 (VR 1:9).
Jens Bert, Martin Müller, Marco Fornataro, Maxi Gärtner, Lennart Göckel (Ers), Peter Salewski (Ers); Bert / Fornataro, Müller / Gärtner, Göckel / Salewski (alle 0:1).
      Im zweiten Derby konnte die 2.Mannschaft gegen den um zwei Plätze besser platzierten TV Reinheim 2 (5.) nichts ausrichten, verlor mit 5:9 (VR 9:2) und kann nur mit Mühe den 7.Platz halten.
Das 1:2 aus den Doppeln zeigte die Tendenz an. Lediglich Frank Leber ragte mit zwei Einzel­siegen heraus.
Peter Mathussek 1:1, Mathias Rohner 1:1, Frank Leber 2:0, Daniel Schmidt 0:2, Siegfried Mikulecki 0:2, Jannis Schwanke 0:1; Doppel: Mathussek / Rohner 1:0, Leber / Schmidt 0:1, Mikulecki / Schwanke 0:1.
Im Pokalhalbfinale, das in Groß-Zimmern ausgetragen wurde, hatte die 2.Ma kein Losglück und verlor gegen den späteren Pokalgewinner, TSV Nieder-Ramstadt 5, mit 0:4.
Peter Mathussek, Mathias Rohner und Frank Leber mussten die Stärke des Gegners anerkennen.
      Die 3.Mannschaft (5.) leistete dem Tabellenersten, SKG Wembach-Hahn, zwar Widerstand, musste sich jedoch am Ende mit 2:9 geschlagen geben.
Drei verlorene Doppel waren ein schlechter Start. Danach konnten nur Ralf Gromöller und Tobias Lehr punkten.
Ralf Gromöller 1:1, Stefan Eich 0:2, Katarzyna Marciniak 0:1, Tobias Lehr 1:0, Werner Heisel 0:1, Markus Wolf 0:1; Doppel: Gromöller / Lehr, Eich / Marciniak, Heisel / Wolf (alle 0:1).

      Die 1.Jugend erkämpfte sich beim TTC Darmstadt 3 mit 5:5 einen Punkt. Damit hält man vor den Gastgebern den 4.Tabellenrang.
Ein Doppel- und zwei Einzelpunkte schienen ein klares Ergebnis vorzugeben, doch der TTC holte auf und erreichte mit dem letzten Einzel das Unentschieden.
Marius Wolf 2:1, Johanna Staude 1:1, Jan Fiedler 0:2; Lion Heckelmann 1:1; Wolf / Staude 1:0.
      Die Schüler konnten das 5:5 aus der Vorrunde nicht halten, verloren beim SV Eberstadt mit 3:7.
Jan Welker 0:2, Johanna Staude 0:2, Mika Kilian 2:0, Leon Reinhardt 0:2; Welker / Staude 0:1, Kilian / Reinhardt 1:0.


TT-Presse>05.02.19

Drei Niederlagen und nur ein Unentschieden drücken die Statistik der Abteilung.

     Die 1.Mannschaft konnte beim TSV Nieder-Ramstadt 4 durch ein 8:8 wenigstens einen Punkt retten.
Das 2:1 aus den Doppeln wurde auf 6:4 ausgebaut, ehe der Gastgeber aufholte und sogar das Spiel auf 6:7 drehte. Das 3.Paarkreuz mit Mathias Rohner und Frank Leber retteten  jedoch das Unentschieden.
Jens Bert 2:0, Martin Müller 0:2, Maxi Gärtner 0:2, Marco Fornataro 1:1, Mathias Rohner (Ers) 1:1, Frank Leber 2:0; Fornataro / Leber 0:2, Bert / Rohner 1:0, Müller / Gärtner 1:0.
      Die 2.Mannschaft hatte gegen den Tabellenzweiten, Conc.Pfungstadt, keine Chance und verlor mit 3:9 (VR 2:9).
Das 2:1 aus den Anfangsdoppeln war zwar ein Hoffnungsschimmer, doch anschließend konnte nur Mathias Rohner noch einen Punkt ergattern.
Peter Mathussek 0:2, Mathias Rohner 1:1, Frank Leber 0:2, Daniel Schmidt 0:1, Siegfried Mikulecki 0:1, Jannis Schwanke 0:1; Mathussek / Rohner 1:0, Leber / Schmidt 0:1, Mikulecki / Schwanke 1:0.
      Die 3.Mannschaft (4.) musste sich im Derby beim GSV Gundernhausen mit 5:9 (VR 9:7) geschlagen geben und rutscht auf Platz 5 ab.
Entscheidend für die Niederlage war der fehlende sechste Mann, der einen Doppelpunkt und einen Einzelpunkt kostete. Lennart Göckel war stärkster Spieler, konnte aber mit seinen drei Punkten das Spiel nicht drehen.
Lennart Göckel 2:0, Stefan Eich 0:2, Katarzyna Marciniak 1:1, Tobias Lehr 0:2, Werner Heisel 0:2; Göckel / Lehr 1:0, Eich / Marciniak 1:0.

     Die 1.Jugend musste sich auch zu Hause der SG Arheilgen mit 1:9 geschlagen geben. Lediglich Marius Wolf rettete einen Punkt.
Marius Wolf 1:2, Jan Welker 0:3, Jan Fiedler 0:3; Wolf / Fiedler 0:1.
      Die Schüler verloren ebenfalls gegen die SG Arheilgen. Im Gegensatz zur Vorrunde war diesmal mit 3:7 (VR: 10:0) nichts drin.
Johanna Staude 1:1, Mika Kilian 1:1, Lion Heckelmann 0:2, Leon Reinhard 0:2; Staude / Kilian 1:0, Heckelmann / Reinhard 0:1.

TT-Presse>28.01.19

28.01.19:

Mit nur einem Sieg, zwei Niederlagen und einem Unentschieden startet die Tischtennisabteilung in die Rückrunde.

Die 1.Mannschaft musste ohne den verletzten Andreas Bukmaier spielen und konnte so das 9:4 aus der Vorrunde nicht halten, sondern verlor mit 6:9.
Mit 2:1 Punkten aus den Doppeln und 6:4 nach fünf Einzeln steuerte man einem Sieg entgegen. Doch der Gast hatte etwas dagegen und durch fünf Siege in Folge war das Match verloren.
Jens Bert 2:0, Martin Müller 0:2, Maxi Gärtner 0:2, Mathias Rohner (Ers) 1:1, Frank Leber (Ers) 1:1, Daniel Schmidt (Ers) 0:2; Müller / Gärtner 1:0, Bert / Leber 1:0, Rohner / Schmidt 0:1.

Die 2.Mannschaft verlor beim favorisierten TSV Nieder-Ramstadt 5 klar mit 4:9 (VR: 2:9).
Die 2:1 Führung aus den Doppeln konnte das 1.Paarkreuz nicht halten und anschließend war lediglich Frank Leber zweimal erfolgreich.
Peter Mathussek 0:2, Mathias Rohner 0:2, Frank Leber 2:0, Daniel Schmidt 0:2, Siegfried Mikulecki 0:1, Jannis Schwanke 0:1; Mathussek / Rohner 1:0, Leber / Mikulecki 0:1, Schmidt / Schwanke 1:0.

Die 3.Mannschaft (8.) erkämpfte sich gegen GW Darmstadt 2 einen tollen 9:7 Erfolg. Bedingt auch durch den Rückzug einer Mannschaft katapultierte sie sich damit auf den 4.Platz.
Zwei Punkte aus den Doppeln und zwei aus dem 1.Paarkreuz sorgten für eine überraschende 4:1 Führung. Obwohl Lennart Göckel und Tobias Lehr für vier Punkte aus den Einzeln sorgten, kämpfte sich der Gast auf 8:7 heran. Im entscheidenden Schlussoppel hatten dann Göckel / Lehr die Nase vorn und der Sieg war gesichert.
Lennart Göckel 2:0, Stefan Eich 1:1, Peter Salewski 0:2, Katarzyna Marciniak 1:1, Tobias Lehr 2:0, Werner Heisel 0:2; Göckel / Lehr 1:1, Eich / Marciniak 1:0, Salewski / Heisel 1:0.

 Die 1.Jugend schaffte beim Tabellenführer ein 5:5 Unentschieden, fällt aber um einen Platz auf den zweiten zurück.
In kompletter Aufstellung wäre mehr drin gewesen und so ging auch gleich das Anfangsdoppel verloren. Bessungen konnte dann auf 3:0 davonziehen, ehe die KSG mit vier Punkten in Folge überholte. Marius Wolf rettete dann mit seinem dritten Einzelsieg das Unentschieden.
Marius Wolf 3:0, Jan Fiedler 1:2, Mika Kilian 1:2; Wolf / M.Kilian 0:1.